Polyvinylchlorid – PVC

Geschätzte Lesezeit: 2 min

Was ist Polyvinylchlorid (PVC)?

Polyvinylchlorid (PVC) ist ein thermoplastischer Kunststoff, der aus Vinylchlorid-Monomeren (C2H3Cl) hergestellt wird. Es gibt verschiedene Arten von PVC, die sich in ihren Eigenschaften und Anwendungen unterscheiden.

Chemische Summenformel

Die Summenformel von Polyvinylchlorid (PVC) ist: C2H3CI.

Arten von Polyvinylchlorid

Die drei häufigsten Arten von PVC sind:

Unplastifiziertes PVC (uPVC)

Dieser Typ von PVC hat eine hohe Steifigkeit und Härte und wird am häufigsten verwendet. Es hat eine hohe Schmelztemperatur und ist beständig gegen Chemikalien und Feuchtigkeit. Es wird häufig für Fensterrahmen, Rohre und Bodenbeläge verwendet.

Plastifiziertes PVC (pPVC)

Dieser Typ von PVC ist durch Zugabe von Plastifizierern, wie Phthalaten flexibler und elastischer als uPVC. Es hat eine niedrigere Schmelztemperatur und wird häufig für Folien, Beschichtungen und Weich-PVC-Produkte verwendet.

Chlorfreies Polyvinylchlorid (CVPC)

Dieser Typ von PVC wird durch die Verwendung von Chlor-freien Alternativen hergestellt. Es hat ähnliche Eigenschaften wie uPVC, jedoch ist es umweltfreundlicher, da es weniger Chlor enthält.

Vorteile von PVC

  • PVC ist ein preiswertes Material und leicht zu verarbeiten.
  • Es hat eine gute Chemikalienbeständigkeit und ist resistent gegen Säuren, Laugen und Öle.
  • Es hat eine gute Wärmebeständigkeit und kann bei hohen Temperaturen verwendet werden.
  • Es hat eine gute Beständigkeit gegen Abrieb und Verschleiß.
  • Es ist ein guter Isolator und hat eine gute elektrische Isolationsleistung.

Nachteile von PVC

  • PVC hat eine geringe Zugfestigkeit und Bruchdehnung im Vergleich zu anderen Kunststoffen.
  • Es kann bei hohen Temperaturen und Feuchtigkeit schwächer werden.
  • Die Verarbeitung von PVC erfordert spezielle Ausrüstung und kann schwierig sein
  • Die Produktion und Verarbeitung von PVC erzeugt viel Abfall und Abgasemissionen.
  • PVC kann bei Verbrennung giftige Gase freisetzen und ist daher umweltbelastend.

Anwendungen von PVC

PVC hat eine Vielzahl von Anwendungen in verschiedenen Branchen. Einige der häufigsten Anwendungen sind:

  • Bauwesen: PVC wird häufig für Fensterrahmen, Türen, Rohre und Bodenbeläge verwendet. Es hat eine gute Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Chemikalien und ist daher ideal für den Einsatz im Außenbereich.
  • Elektrotechnik: PVC hat eine gute elektrische Isolationsleistung und wird daher häufig für Isolierung von Kabeln und Drähten verwendet.
  • Automobilindustrie: PVC wird häufig für Innenausstattungen von Autos, wie Sitzbezüge und Armaturenbretter, verwendet. Es hat eine gute Beständigkeit gegen Abrieb und Feuchtigkeit und ist daher ideal für den Einsatz im Innenraum von Autos.
  • Medizinische Geräte: PVC wird häufig für medizinische Geräte wie Bluttransfusionsbeutel und Schläuche verwendet. Es hat eine gute chemische Beständigkeit und ist sterilisierbar.
  • Spielzeug: PVC wird häufig für Spielzeug wie Schaumstofffiguren und Wasserpistolen verwendet. Es hat eine gute Elastizität und ist daher ideal für die Herstellung von weichen Spielzeugprodukten.

Umweltauswirkungen von PVC

Die Produktion und Verarbeitung von PVC hat erhebliche Umweltauswirkungen. PVC enthält Chlor, das bei der Herstellung und Verbrennung von PVC giftige Gase freisetzen kann. Die Produktion von PVC erzeugt auch viel Abfall und Abgasemissionen. PVC ist auch schwer zu entsorgen und kann Umweltprobleme verursachen, wenn es nicht ordnungsgemäß entsorgt wird.

Alternativen zu PVC

Es gibt viele alternative Materialien, die für die Anwendungen verwendet werden können, für die PVC verwendet wird. Einige der häufigsten Alternativen sind:

  • Polyethylen (PE)
  • Polypropylen (PP)
  • Chlorfreies Polyvinylchlorid (CVPC)
  • Polyethylenterephthalat (PET)
  • Polycarbonat (PC)

Es gibt auch Recycling-Optionen für PVC, wie die Wiederverwendung von PVC-Materialien und die Verwendung von PVC-Recyclat in verschiedenen Anwendungen.

War dieser Artikel hilfreich?
Dislike 0
Ansichten: 17